Der Friseur-Knigge – Dos und Don’ts beim Friseurbesuch

Du hast Lust auf einen neuen Haarschnitt oder eine neue Haarfarbe? In dem TOM|CO.-Friseur-Knigge haben wir Dir ein paar hilfreiche Tipps zusammengestellt. So wird der nächste Friseurbesuch zu einem vollen Erfolg.

Stress vermeiden - genügend Zeit einplanen

Das Styling von Haaren braucht Zeit – besonders wenn größere Veränderungen vorgenommen werden sollen. Aber auch wenn es sich nur um einen vermeintlich einfachen Haarschnitt handelt, müssen sich beide Parteien Zeit lassen.

Sieh den Termin beim Friseur als Zeit für dich. Versuch, die Zeit zu genießen. Ein gehetzter Stylist wird vermutlich nicht die perfekten Ergebnisse liefern, die Du erwartest und verdient hast.

Bei all dem beachte aber bitte auch die Arbeitszeiten der Stylisten und respektiere ihren Feierabend. Das heißt: kein spontaner Besuch oder Extrawünsche kurz vor Ladenschluss. Dazu gehört auch das pünktliche Erscheinen zu Deinem vereinbarten Termin. Wir werden es Dir danken!


„Nur schnell mal eben schneiden“

„Ich föhne auch selbst..“

Gibt es einen Dresscode?

Der Friseurbesuch ist selbstverständlich keine Modenschau. Nichtsdestotrotz sollte Dein Outfit Deinem Typ entsprechen. Nur so kann der Stylist abschätzen, welche Friseur und welcher Schnitt am besten zu Dir und Deinem Alltag passt.

Versuche aber auf Rollkragen oder Kapuzenpulli zu verzichten. Wieso? Der Kragen stört nicht nur beim Schneiden, sondern macht es zudem schwer, die Proportionen von Hals und Kopf zu erkennen. Wenn es um die richtige Haarlänge geht, ist dies aber durchaus relevant.

Image

Lass dich inspirieren und zeige uns deine Ideen

Bring uns Bilder mit Inspirationen mit. So viele Du hast. Wenn Dir eine Frisur gefällt oder auch nur ein bestimmtes Detail, wie die Strähnen oder die Länge des Pony. Speichere es Dir ab und zeige es uns bei dem Vorgespräch.

Das hilft uns enorm dabei festzustellen, was Du Dir vorstellst. So können Missverständnisse vermieden werden und wir können einschätzen, wie wir am besten das gewünschte Ergebnis erzielen können.

Vergiss aber bitte nicht, dass jeder Typ und jede Haarstruktur anders ist und wir daher nicht jeden Wunsch hundertprozentig umsetzen können.


„Das trage ich aber schon immer so..“

Dein Erfahrungen helfen uns weiter

Einhergehend mit dem vorherigen Punkt ist es genauso wichtig, zu kommunizieren, was Du nicht möchtest. Hattest Du schon mal eine schlechte Erfahrung bei einem Friseur? Berichte uns gerne davon, sodass wir nicht den gleichen Fehler wiederholen.

Auch interessant ist es für uns, wieviel Zeit Du im Alltag für das Haarstyling aufwenden möchtest. Dann können wir Dir Tipps geben, wie Du auch zuhause ohne professionelles Equipment mit Deiner neuen Friseur zurecht kommst.
Image

Haare waschen vor dem Friseurtermin?

Der Gedanke "Beim Friseur werden die Haare sowieso gewaschen, also wasche ich meine Haare nicht vorher." kann am besten sofort wieder vergessen werden.

Die Haare sollten vor dem Friseurbesuch sauber sein, auch wenn sie dort sehr wahrscheinlich wieder gewaschen werden. So werden alle Styling-Produkte entfernt und der Stylist kann die Haarstruktur am besten beurteilen.

Verschwitztes, schmutziges und fettiges Haar ist für niemanden erfreulich.


„Nur schneiden, braucht nicht gewaschen werden“